Unser Büchertrödel am 07.11.2010

Sonntag, 7:45 Uhr: Ein Blick aus dem Fenster genügte schon…Nieselregen, ungemütlich, dunkel – ein Sonntag, an dem man sich lieber unter die Decke kuschelt und gemütlich ein Buch liest. Und der Gedanke „Hoffentlich trauen sich trotzdem ein paar Leute ins Freie“.

9:30 Uhr war alles aufgebaut und die ersten Leseratten schauten vorbei. Mit anderen führten wir nette Gespräche über Tiere, das Tierheim u. s. w.

Einen ganz besonderen Fall hatten wir direkt zu Beginn. Eine Dame fragt nach den Preisen der Bücher. Wie immer ist unsere Antwort, dass diese gegen eine Spende zu haben sind und alle Einnahmen dem Tierheim zugute kommen. Also lädt sie sich zwei riesige Stapel Bücher auf. Wir freuen uns schon. Dann die Aussage, man ist gerade knapp bei Kasse. Okay, denke ich mir, dann kann man auch Menschen mit weniger Mitteln eine Freude machen. Keine 10 Minuten später kommt besagte Dame wieder, weil sie noch einige tolle Kinderbücher gesehen hat. Etwas verwundert schauten wir uns nun schon an – hatte es Geld geregnet? Und wieder wurden es zwei riesige Stapel, die man gar nicht auf einmal tragen konnte. Also legte man einen Stapel zurück, gab eine wiederum wirklich kleine Spende und verschwand. Nun wurden wir aber doch neugierig. Wohin? Oha, zu einem eigenen Verkaufsstand drei Stände weiter… Die zurückgelegte Ladung wurde abgeholt und man kam auch noch einmal zurück, weil man zwei Bücher vergessen hat mitzunehmen…

Super gerne geben wir unsere Bücher zu kleinen Spenden ab, da auch wir diese gespendet bekommen. Aber bitte – muss man einen gemeinnützigen Verein deshalb so ausnutzen? Ganz ehrlich? Wir waren geschockt…

Zwei Stunden später dann der nächste Schock! Unser Pavillon war nicht mehr dicht. Es tropfte und tropfte. Wir begannen, die ersten Bücher zu retten und trocken zu tupfen. Ein Hilferuf – dann brachte uns Henk Veldhoen die rettende Plane, die wir über das Dach stülpen konnten. Ein heißer Kakao rettete uns dann vor dem erfrieren und es kamen weiterhin viele nette Menschen, die ein Buch mitgenommen oder einfach nur gespendet haben. Vielen Dank dafür 🙂

Das wird unsere Vierbeiner und gefiederten Schützlinge sehr freuen!

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider

(Stand: Sandra Kuschewski, Ulla Steingräber, Rosi Lammertz und Manja Bretschneider)