26. und 27. Februar 2011 – Messe „Mein Hund“ in Düsseldorf

Für die Besucher öffneten sich um 11 Uhr die Türen, nicht so für unsere Helfer Aleksandra Rosenkranz, Rosi Lammertz und Sandra Kuschewski, die das Ganze organisiert hat. Diese waren bereits 9.00 Uhr vor Ort um den Stand aufzubauen. In aller Eile wurden noch die Präsentationsmappen,  in denen unsere Hunde mit Bild und Text vorgestellt werden, fertiggestellt. Um 12.30 Uhr wurde Aleksandra Rosenkranz angesagt, die seelenruhig sitzen blieb, da sie dachte, sie wäre erst um 16.00 Uhr an der Reihe. Plötzlich realisierte sie, dass sie auf die Aktionsfläche sollte und nun interessierten Hundehaltern Rede und Antwort stehen musste. Aber kleine Pannen passieren und machen das Ganze so spannend 😉 Sie meisterte es genau wie die anderen male mit Bravour.

Unser Stand zog die Blicke auf sich und wurde sogar mehrfach fotografiert, da er wirklich professionell  aussah:) Wir haben vielen Besuchern Fragen beantwortet und führten sehr nette Gespräche. Auch möchten wir uns an dieser Stelle im Namen unserer Schützlinge bei allen bedanken, die unsere Spendendosen „gefüttert“ haben.  Vielen Besuchern fiel auf, dass wir seit einer Weile überall zu sehen sind, was uns natürlich riesig freut und stolz macht.

Um 13.30 Uhr war dann der Auftritt unserer Hunde. Diese wurden von unseren ehrenamtlichen Spaziergängern gebracht und haben sich vorbildlich benommen. In der ersten Runde waren Ascart, Daisy, Hera, Kiara, Bobo, Freya und Pascha dabei. Jacky war noch ein bisschen aufgeregt und tankte draussen Luft. Und dann geschah etwas sehr schönes. Eine nette Dame kam mit ihrem Sohn extra zur Messe, da sie Jacky im Internet gesehen hat. Sie wollte ihn ursprünglich  im Tierheim besuchen. Dort wurde ihr mitgeteilt, dass er auf der Messe wäre. Sie war superbegeistert von ihm und kommt Jacky ganz oft besuchen. Nun muss es nur noch mit der Samtpfote im Haushalt klappen 😉

Tina und Annika Gartmann (Töchter unserer 2. Schriftführerin) haben gezeigt, dass sie absolut in unsere Hunde vernarrt sind.  Sie haben die Vorstellung unserer Fellnasen super unterstützt und gezeigt, dass auch Kinder bereits ein ganz tolles Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Tieren haben können. Es war für alle ein voller Erfolg und unsere Hunde wurden zusehends entspannter und genossen die Abwechslung sichtlich.

Der zweite Tag knüpfte an den ersten an. Die ersten Gäste besuchten unseren Stand um 11.00 Uhr. Um 13.30 Uhr wurde Timbo präsentiert. Ein nicht ganz einfacher Hund, aber er war absolut cool. Auch an diesem Tag waren die Kinder von Lilly Gartmann dabei und spielten auf der Aktionsfläche mit den Hunden. Wieder konnten die Besucher sehen, dass es sich auch bei Staffs und anderen Listenhunden nicht um „böse Hunde“, sondern wohl eher um „Kampfschmuser“ handelt.

Um 18.00 Uhr schloss die Messe. Alle waren müde und kaputt, aber sehr zufrieden. Wir konnten viele neue Kontakte knüpfen und der Veranstalter sagte uns zu, dass wir auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen zu dürfen.

Wir danken noch einmal allen für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr Engagement für unsere Schützlinge.

Sandra Kuschewski & Ihr Tierheim-Team Hilden