Bitte helfen Sie unseren Hunden in Erkrath

Die Stadt Erkrath stellt Überlegungen an, eine Sondersteuer für “Kampfhunde” in Erkrath zu beschließen. Bitte lassen Sie dies nicht zu. Alleine der Begriff verursacht bei mir ein Aufstellen der Nackenhaare. Was bitte ist ein Kampfhund? Eine bestimmte Rasse? Wohl kaum! Warum also sollen Halter bestimmter Rassen für ihren Liebling mehr bezahlen als andere? Es sitzen schon mehr als genug in unseren Tierheimen deutschlandweit, weil diese unsinnig hohe Steuer für  manche Menschen einfach nicht aufzubringen ist. Von den weiteren Bestimmungen und Verordnungen, die eine Vermittlung für bestimmte Rassen unheimlich schwer machen, ganz abgesehen. Alleine schon dass in jedem Bundesland andere Rassen auf dieser Liste stehen oder es gar keine gibt zeigt die Willkür der Politiker.

Bitte nehmen Sie an der öffentlichen Stadtratssitzung bei, am

Dienstag, 11.12.2012, ab 17.00 Uhr in der Stadthalle Erkrath

Nur eine große Präsenz von Gegnern kann helfen. Ist der Beschluss erst einmal verabschiedet, gibt es kaum noch eine Chance, etwas dagegen zu unternehmen. Selbstverständlich werden auch wir anwesend sein, denn wir sind das zuständige Tierheim für die Stadt Erkrath und wissen nicht, wie wir noch mehr stemmen sollen.

Bitte helfen Sie uns und vor allem den Hunden, die ihre Familie verlieren könnten, denn es handelt sich hier nicht nur um ein paar Euro mehr pro Jahr.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider & Ihr Tier- und Naturschutzverein Hilden e.V.