18.02.2013 – Achtung Giftköder

Bitte melden!

In letzter Zeit werden wieder vermehrt Giftköder ausgelegt. Wenn Sie Beobachtungen anstellen oder gemacht haben bzw. wenn jemand auffällig ist, informieren Sie bitte umgehend die Polizei.

Ich mag mir nicht vorstellen, wie grausam und erbärmlich jemand sein muss, der Lebewesen derart qualvoll verenden lassen will und deren Besitzer wissentlich in tiefe Trauer stürzt.

Im Anschluss finden Sie die an uns gemeldeten Gebiete. Auf unserer Facebookseite finden Sie immer aktuell alle Einträge hierzu.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider und Ihr Tierheim-Team Hilden

18.02.2013: Durchgangsweg Hagdornstr. Richtung Rathaus – zwischen den beiden Spielplätzen wurde ein dickes Stück Blutwurst an den Büschen gefunden und heute in einem anliegenden Garten eine halbe große Salami, die offensichtlich jemand in den Garten geschleudert hat. Der oder Diejenige haben offenbar gewußt, dass in diesem Garten am Park öfter Hunde spielen. Eine Hundehalterin berichtete von Würstchen, die an der angrenzenden Hoffeldstr., auch Richtung Stadt gelegen haben! Also Vorsicht auch in diesem Gebiet!

11.01.2013: Es kam eine Meldung herein, dass ein Hund Gift aufgenommen hat, im Kreis Unterbach. Spazieren war am am Nordstrand sowie Vennstraße und umliegende Straßen.

09.01.2013: Es wurden Giftköder am Jarberg ausgelegt, einem Hundeauslaufgebiet! Was sind das nur für… ich finde besser keine Worte…

05.01.2013: Giftköder wurden ausgelegt auf der Düsseldorfer Straße in Hilden.

Dezember 2012: In Hilden Süd an den Bahnschienen an der Karnaper Strasse wurden von 4 Hunden Giftköder aufgenommen. Die Hunde kamen mit schwerem Erbrechen und Kreislaufzusammenbruch zum Tierarzt. Bitte geben Sie auf ihre Hunde acht und melden Auffälligkeiten.

Dezember 2012: Auf der Hundewiese am Baggerloch an der Reisholzer Strasse wurden Giftköder ausgelegt. Ein Hund musste bereits trotz sofortiger Behandlung in der Tierklinik grausam sterben. Bitte geben sie auf Ihre Hunde acht und verbreiten Sie diese Nachricht! Der Familie des verstorbenen Hundes wünschen wir unendlich viel Kraft, um dieses schlimme Erlebnis irgendwann verarbeiten zu können. Die arme Fellnase ist in unseren Gedanken.