18.02.2015 – Spendenaufruf für unseren Kater Möhre

Das hübsche Kerlchen fand seinen Weg am 26.01.2015 als Fundtier zu uns. Nach anfänglicher Schüchternheit zeigt er sich inzwischen gelassen und souverän.

Leider mussten wir beobachten, dass Möhre humpelte und so musste er einige Untersuchungen über sich ergehen lassen. Es stellte sich heraus, dass eine Operation notwendig ist, da er eine komplizierte Hüftfraktur hat. Nach seinem Eingriff muss er erst einmal auf der Krankenstation verharren, da er sich nicht großartig bewegen darf. Vor allem Springen würde ihm extrem schaden. Für unsere Samtpfoten ist diese Bewegungseinschränkung eine extrem schwere Zeit.

Leider ist die Operation sehr teuer, da sie sehr kompliziert ist. Die Kosten belaufen sich auf rund € 1.500,00. Wir wären daher von Herzen dankbar, wenn uns vielleicht der ein oder andere Katzenliebhaber eine kleine Spende zukommen lässt, die wir für Möhres Operation und Genesung verwenden können. So ein Betrag ist nicht alltäglich, aber wir möchten das Beste für Möhre und  hoffen, dass alles gut verheilt und er bald wieder beschwingt über grüne Wiesen flitzen kann.

Und natürlich sucht der Süße auch ein liebevolles Zuhause. Wenn Sie Interesse an Möhre haben, setzen Sie sich bitte mit unserer Katzenpflegerin, Frau Bautz, in Verbindung. Gerne führt sie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider

Unser Spendenkonto: Institut Sparkasse HRV   IBAN: DE48 3345 0000 0034 3070 66   BIC: WELADED1VEL

Nachtrag 24.02.2015: Die Operation ist sehr gut gelaufen. Nun wird Möhre liebevoll auf der Krankenstation gepflegt, damit alles gut verheilen kann.

Nachtrag 26.02.2015: Hier die ersten Bilder. Das sieht zwar wirklich gefährlich aus, aber heute konnten bereits Fäden, Klammern und der Halskragen entfernt werden. Möhre ist happy und trägt seine süße Katzennase ganz oben. Und er darf auch wirklich stolz sein!

Nachtrag 15.04.2015: Eventuell muss er nochmals leicht sediert werden, um das Beinchen richtig zu strecken. Aber Möhre läuft inzwischen super und man muss ihn schon ein wenig bremsen. Kleine Hürden überwindet er auch schon. Zum Futter macht Möhre kleine Hüpfer und will eigentlich viel mehr. Aber hoch springen darf er noch nicht und muss sich etwas in Geduld üben. Wir möchten nochmals allen von Herzen danken, die für die Operation von Möhre gespendet haben.