20.05.2015 – Komme gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Balou

Leider haben wir die traurige Nachricht, dass wir unseren Balou heute einschläfern lassen mussten. Er kam im April zu uns, mit mehreren Tumoren, u. a. einem Milztumor. Leider wurden diese nie behandelt.

Händeringend haben wir für ihn ein Zuhause oder eine Pflegestelle gesucht, damit er seinen letzten Weg nicht im Tierheim gehen muss. Dies ist für uns immer das Schlimmste was passieren kann. Leider hat sich niemand gefunden, der ihm noch für eine kurze Zeit ein liebevolles Zuhause geben konnte. Das ist immer eine sehr schwere Entscheidung, da der Verlust eines Tieres unheimlich schmerzhaft ist. Aber wir hätten es uns so gewünscht.

Es ging ihm innerhalb kürzester Zeit sehr schlecht. Er konnte nicht einmal mehr aufstehen, wollte nichts zu sich nehmen, die Durchblutung funktionierte nicht mehr. So haben wir diese schwere Entscheidung getroffen. Wenigstens war er nicht allein, sondern ist auf dem Schoß unserer Mitarbeiterin eingeschlafen. Wir sind sehr traurig, doch auch das ist Tierschutz, wenn auch keine schöne Seite, aber kein Tier soll leiden.

Traurige Grüße

Manja Bretschneider & Ihr Tierheim-Team Hilden