Sheldon ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Hallo liebes Tierheim-Team,

leider habe ich es versäumt eine Nachricht von Sheldon zu hinterlassen, als er noch lebte. Unser Sheldon ist leider vor einem Monat über die Regenbogenbrücke gegangen. Er wurde nur vier Jahre alt und lebte davon drei bei uns. Wir gehen davon aus, dass es eher ein Organversagen war, als sonstige Einwirkungen wie Gift oder Unfall. Sheldon lag nach einem kurzen Freigang (ca. 45min) einfach tot in unserem Garten. Er hat uns nicht verraten, was passiert ist. Anzeichen von Gift oder Unfall haben wir keine gefunden.

Mit Sicherheit können wir aber sagen, dass es ihm in seinen drei Jahren bei uns sehr gut gegangen ist. Sheldon liebte seinen Freigang durch die Felder und Wiesen und bei gutem Wetter lag er auch gerne auf der Terrasse. Zwischendurch kam er natürlich auch gerne ins Haus und forderte seine Kuscheleinheiten. Wir haben ihn sehr geliebt und sind sehr traurig, dass wir nichts mehr für ihn tun konnten. Aber es tröstet uns sehr, dass er bis zuletzt glücklich war und vermutlich auch sehr wenig bei seinem Tod leiden musste.
Nunmehr können wir uns ein Leben ohne Tiere gar nicht mehr vorstellen. Sheldon war unser erstes gemeinsames Haustier und es war wundervoll.
Ich werde die nächsten Tagen von unseren neuen Mitbewohnern berichten, die wir ja auch von Euch haben.

LG Chris und Leni