Infoabend und Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Tierfreunde,

wir möchten Sie heute schon informieren, dass am 25. Oktober 2016, 19.00 Uhr, eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Tierheim stattfinden wird. Die schriftliche Einladung ging Anfang der Woche in die Post.

Grund hierfür ist, dass nach dem Austritt von Stephanie Peitz der Vorstand ohne einen 1. Vorsitzenden fungiert. Leider hat sich bei der letzten Wahl kein Mitglied aufstellen und bisher auch sonst niemand finden lassen. Da es eine Frist gibt, in der ein Vorstand ohne 1. Vorsitzenden handeln darf, ist es sehr wichtig, dass zu diesem Termin  ein 1. Vorsitzender gewählt wird.

Ansonsten ist unser Vorstand ab Anfang November 2016 nicht mehr beschlussfähig und kann den Verein in der gewohnten Form nicht mehr leiten. Er bleibt jedoch dennoch bestehen, so dass Sie sich um das Wohl unserer Schützlinge keine Sorgen machen müssen.

Wir setzen diese Information zusätzlich auf unsere Homepage, da vielleicht auch jemand Interesse an dem Amt hat , der zur Zeit noch kein Mitglied bei uns ist.

Das Amt des 1. Vorsitzenden ist ein sehr bedeutender Posten und besonders wichtig ist uns, dass dieser langfristig besetzt ist, da häufige Wechsel von den verbleibenden Vorstandsmitgliedern schwer zu kompensieren sind. Beigefügt haben wir ein Profil, das die Aufgaben umreißt. Bitte nicht gleich abschrecken lassen! Wir möchten gerne vorab informieren und Fragen beantworten und werden daher am 10. Oktober 2016, 19.30 Uhr, einen Infoabend im Tierheim veranstalten. Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Bei Interesse senden Sie uns auch gerne eine Mail unter info@tierheim-hilden-ev.de.

Selbstverständlich stehen wir dem 1. Vorsitzenden jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Das Wohl unserer Tiere ist absolut vorrangig. Und auch für unsere Mitarbeiter möchten wir ein gutes Arbeitsumfeld gewährleisten. Diese Aufgabe ist nur gemeinsam zu bewältigen.

Herzliche Grüße

Ihr Vorstand vom Tierheim Hilden

Profil:

Welche Aufgaben hat die/der  1. Vorsitzende?

  1. Aufgaben mit Außenwirkung
  • Gewährleistung und Erfüllung der satzungsgemäßen Zwecke
  • Repräsentation nach innen und nach außen
  • Verbindung  zwischen Verein und Öffentlichkeit
  • Optimale Nutzung der Vereinsmittel
  • Realisierung gesellschaftspolitischer Erfordernisse
  • Strategische zukunftssichere Planung
  1. Aufgaben vereinsintern
  • Einberufen von Sitzungen und Versammlungen
  • Vorsitz bei Sitzungen und Versammlungen
  • Vorlegen von Geschäftsberichten
  • Überwachung der Durchführung von Mitgliederbeschlüssen
  • Unterrichtung der Mitglieder über das politische und aktive Vereinsgeschehen
  1. Finanzpolitik
  • Zuschussbeantragung
  • Spenden- und Sponsorengewinnung
  1. Vereinsführung
  • Entscheidungsgewalt mit dem Vorstand über alle maßgeblichen Vereinsangelegenheiten (bei Stimmengleichheit hat die Stimme des 1. Vorsitzenden Entscheidungsgewicht)
  • Bestellung eines Stellvertreters aus dem Bereich der stellvertretenden Vorsitzenden bei eigener Verhinderung
  1. Abwicklung/Kommunikation
  • Abwicklung der Vereinsgeschäfte  (Gehälter Mitarbeiter, Steuerung Geldmittel zwischen Konten)
  1. Planung Geschäftsabläufe
  • Rationalisierungsplanungen
  • Optimale gesellschaftspolitische Vereinsdarstellung
  • Verbesserung des Organisationssystems im Verein
  1. Mitgliederbezogene Aufgaben
  • Mitgliederinformation zu großen Projekten
  • Vorstandsinformation über vereinsinternes und –externes Geschehen
  • Genehmigung  der Aus- und Weiterbildung
  • Personalgespräche
  • Kooperativer Führungsstil gegenüber Vorstand, Mitarbeitern und Mitgliedern
  • Überwachung aller übergebenen Aufgaben
  1. Legitimation
  • Durchsicht und Unterzeichnung aller Vereinsunterlagen

Welche Qualitäten (Softskills) muss eine/ein 1. Vorsitzende/r haben, um einen Verein zu führen?

  • Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein
  • Identifikation mit dem Verein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungssicherheit
  • Offenheit
  • Ehrlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Vertrauen
  • Selbstbewusstsein
  • Durchsetzungsvermögen
  • Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Weitblick
  • Sparsamkeit

Die Aufgaben des 1. Vorsitzenden kommen also der Führung eines Betriebes recht nahe, somit wären betriebswirtschaftliche Kenntnisse und sowie Basiswissen zum Vereinsrecht von Vorteil.