Pico

EKH
männlich
geb. ca. 2010
06.08.2017
Freigänger

Unser Pico wurde gefunden. Veränderungen fallen ihm sehr schwer, und so fand er auch den Umzug von der Quarantäne ins Katzenzimmer nicht wirklich toll. Andere Katzen sind ihm eher suspekt und er neigt dazu, diese zu mobben oder sich selbst mobben zu lassen. Er soll daher die einzige Samtpfote im neuen Haushalt sein.

Menschen fand er anfangs noch etwas gruselig und zog sich sehr zurück. Mittlerweile zeigt sich Pico aber sehr anhänglich, wenn er die Menschen etwas besser kennt. Er genießt dann die Aufmerksamkeit und freut sich über Streicheleinheiten.

Wir wünschen uns für Pico einen ruhigen Haushalt, ohne kleine Kinder. Bestimmt würde er sich bei älteren Menschen wohl fühlen, die es eher gemütlich angehen und ihm viel Zeit und Aufmerksamkeit schenken können. Und Geduld sollten seine neuen Halter natürlich haben. Er braucht Routine und kann auf starke Unruhen gut verzichten.

Ein wenig Freigang sollte ebenfalls möglich sein. Hier ist zu beachten, dass er eine Flohspeichelallergie hat. Das heißt, Stiche entzünden sich und er bekommt dann kahle Stellen.

Ansonsten ist zu sagen, dass er sein Fummelbrett heiß und innig liebt. Hiermit machen Sie ihm auf jeden Fall eine große Freude.

Gerne können Sie unseren Pico besuchen, vielleicht gewinnen sie ja sein kleines Katzenherz.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider