Coco

Jack-Russel-Terrier
männlich
geb. 2009
23.09.2017

Coco wurde bei uns abgegeben. Fremden gegenüber zeigte er sich anfangs sehr mißtrauisch. Laut der Vorbesitzer kann er auch aggressiv werden, wenn er sich bedrängt fühlt oder an seinem Futternapf ist. Wir suchen also Kenner dieser Rasse, die sich mit solchen Problemen auskennen, konsequent sind und Coco die nötige Sicherheit geben.

Auch auf den Spaziergängen hier zeigte er sich zuerst sehr ängstlich und versuchte zu flüchten. Mittlerweile ist er schon entspannter geworden. Er läuft gut an der Leine und ist interessiert an seiner Umwelt und anderen Hunden. Besonders viel Spaß zeigte er am Suchspiel. Nur beim Leckerchen geben sollte man etwas vorsichtig sein, wenn einem die Finger lieb sind. Seine Streicheleinheiten hat er sichtlich genossen. Er braucht manchmal ein klein wenig Zeit, um die neuen Menschen etwas besser kennen zu lernen.

Seine Vorbesitzer beschrieben ihn als lebhaft und gelehrig. Auch Wachsamkeit gehört zu seinen Eigenschaften. Coco sucht eine Familie die gerne draußen unterwegs ist und ihm noch einiges beibringt, ihn fordert und ihm zeigt, dass er bei ihnen in Sicherheit ist. Wenn er daran Spaß hat kann man hierüber sicherlich schon einiges erreichen.

Coco wurde eher als Einzelgänger beschrieben. Er neigt zum Streunen und muss daher an der Leine bleiben, zumindest da, wo es für ihn und Wildtiere gefährlich wird. Anfangs wäre es toll, wenn es ein eingezäuntes Gelände gibt, auf dem er sich ordentlich auspowern kann.

Coco ist stubenrein und bleibt bis zu 7 Stunden alleine. Das soll aber bitte nicht sein Alltag sein, wenn es keine Möglichkeit gibt, dass er auch zwischendurch mal raus kann. Im Auto begleitet er seine Leute gerne.

An eine Familie mit Kindern werden wir Coco nicht vermitteln. Dafür ist er einfach zu unsicher. Aber bestimmt findet auch der süße Knopf seine richtigen Menschen. Kommen Sie ihn gerne besuchen.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider