Elli und Romeo

Chihuahua
weiblich und männlich
geb. 2011 und 2012
Dezember 2017

Elli und Romeo kommen aus schlechter Haltung. Aus beiden konnte man sozusagen einen dritten Hund heraus bürsten. Noch viel schlimmer aber war der Zustand der Krallen, die sich schon gerollt hatten und teilweise ins Fleisch eingewachsen waren. Diese wurden nun geschnitten und beide Hunde geimpft geimpft.

Zur Zeit leben beide auf einer Pflegestelle. Wir wollten sie erst einzeln vermitteln. Aber es zeigte sich immer mehr, dass Elli unheimlich an ihrem Romeo hängt, so dass wir sie gerne zusammen lassen möchten. Notfalls könnte sie als Zweithund vermittelt werden. Wenn die beiden zusammenbleiben, steht noch eine Kastration an.

Die Muskulatur der Kleinen muss nun langsam wieder aufgebaut werden, da sie kaum Bewegung hatten. Mit kleinen kurzen Spaziergängen sollte man anfangen und diese nach und nach ausweiten.

Elli ist anfangs zurückhaltend, aber nach einer Viertelstunde wirft sie die Zurückhaltung nach und nach ab. Sie möchte im Grunde nicht viel beschäftigt werden und liegt am liebsten herum. Dies soll sich aber nun ändern und Elli wieder Freude an der Bewegung haben.

Elli schaut wie ein kleiner Teddy und beobachtet gerne alles um sich herum. Elli hatte bereits Welpen und ist scheinschwanger. In der Gruppe läuft sie gut mit, ist aber recht dominant.

Kinder sollen nicht in der neuen Familie leben.

Romeo ist sehr Menschen bezogen, zeigt sich aber gegenüber Männern anfangs recht skeptisch. Er braucht ungefähr eine bis anderthalb Woche, bis er Menschen in sein kleines Herz schließt. Ansonsten ist er ein echter Clown, der seine Leute schnell in Beschlag nimmt.

Anderen Hunden gegenüber zeigt er sich recht nett, verjagt diese aber, wenn sie ihm zu nahe kommen. Mit größeren Kindern hat Romeo keine Probleme.

Leider sind die beiden nicht stubenrein. Selbst nach längerer Zeit im Freien verrichten sie ihr Geschäft in der Wohnung, am liebsten auf den Fliesen und Teppichen.

Das liegen in der Box sind die beiden gewöhnt. Etwas abspecken steht noch auf dem Programm.

Die beiden suchen souveräne Menschen, die ihnen Sicherheit geben, natürlich mit einer ordentlichen Portion Liebe und Geborgenheit.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter, damit ein Termin mit der Pflegestelle vereinbart werden kann.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider