Unsere Findus hat es nicht geschafft…

Heilige-Birma-Mix
weiblich
ca. 7-8 Jahre
23.12.2017
Tierheimkatze

“Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.”

Wir sind unendlich traurig mitteilen zu müssen, dass unsere Findus gestern Morgen über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Ende Dezember kam Findus über die Tierrettung zu uns und wurde umgehend in die Tierklinik gebracht, da sie gesundheitlich stark angeschlagen war. Zwar erholte Findus sich etwas doch sie hatte seither gute sowie schlechte Tage und litt unter starken Schmerzen.

Um ihr den Stress des Tierheimalltags zu ersparen, zog Findus auf eine Pflegestelle zu unserer Ehrenamtlerin Julia und ihrer Familie. Dort wurde sie mit Herz und Seele versorgt und gepäppelt. Trotzdem blieben neben den vielen guten Tagen, an denen Findus Spaß am Leben hatte und die Zeit mit ihren Pflegeeltern genoss, leider auch nicht so schöne Tage, an denen die Maus starke Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule hatte und sich kaum bewegen oder aufrecht halten konnte.

Da Findus von Tag eins an eine echte Kämpferin war und immer Lebenswillen zeigte, entschieden wir ihr Gold zu implantieren um ihre Schmerzen langfristig zu lindern. Findus verkraftete den Eingriff gut und umso mehr zerriss es uns allen gestern das Herz zu hören wie stark die kleine Kämpferin von Freitag Nacht auf Samstag Morgen abgebaut hatte. Findus Kräfte hatten sie verlassen und sie schlief umgeben von Menschen, die sie lieben ein.

Wir haben uns von ganzem Herzen gewünscht Findus eine lebenswerte Zukunft bei wundervollen Menschen ermöglichen zu können und nach wochenlangem Bangen um sie, stimmt es uns umso trauriger akzeptieren zu müssen, dass das Leben seine eigenen Wege geht…

Liebe Julia, wir danken dir und deiner Familie von ganzem Herzen, dass ihr unsere Findus während ihrer Krankheit gehegt und gepflegt, vor allem aber geliebt habt. Ihr habt euch rührend um die kleine Prinzessin gekümmert und es tut uns unendlich Leid, dass ihr als Familie diesen Verlust ertragen müsst. Von herzlicheren Menschen als euch hätte Findus nicht umgeben sein können! Wir sind froh, dass es euch gibt und dass wir immer auf euch zählen können.

Unser besonderer Dank gilt außerdem allen Paten, die uns bei Findus Behandlungskosten finanziell unterstützt haben! Selbstverständlich werden wir diese nochmal extra anschreiben.

Traurige Grüße

Dörthe Vorhof und das Tierheim-Team Hilden