Mila Vermittelt!

EKH
weiblich
wird nachgereicht
09.06.2018
Freigänger

Mila kam vor einiger Zeit als Fundtier zu uns. Sie war, was das Futter anging, anfangs sehr mäkelig. Auch sonst in keinem sehr guten Zustand. Daher haben wir mit der Kastration gewartet, die nun am 13. August durchgeführt wird. Dann wird auch Milas Alter geschätzt.

Als sie zu uns kam fand sie die Umgebung im Tierheim durchaus irritierend und brauchte einige Zeit, um sich einzugewöhnen und Vertrauen zu den Menschen zu fassen. Inzwischen ist sie durchaus aufgeschlossen gegenüber ihren Zweibeinern  und sucht die Nähe zu diesen. Sie kuschelt unheimlich gerne und ist insgesamt sehr zutraulich geworden.

Mila ist im Grunde wirklich unkompliziert, aber ihre neue Familie sollte verstehen, dass sie etwas Zeit in einer neuen Umgebung braucht. Ist das Eis gebrochen, sollten ihre Menschen viel Zeit haben, um mit ihr zu schmusen. Wenn dazu gerade keine Zeit ist, möchte Mila auch gerne mal vor die Tür gehen.

Das Zusammenleben mit Artgenossen muss sich erst noch entwickeln. Sie akzeptiert die anderen Samtpfoten, ist aber im Moment lieber noch für sich.

Wenn Sie einfühlsam und etwas geduldig sind, lernen Sie Mila gerne bei uns kennen.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider