Momo

EKH
männlich
geb. 2008
01.08.2018
Wohnungskatze

Unser Momo wurde abgegeben, weil er unsauber wurde. In der Vergangenheit hatte er bereits Harngrieß und muss daher Medikamente nehmen. Derzeit sitzt der Kleine noch auf der Krankenstation damit untersucht werden kann, ob die Unsauberkeit nicht doch gesundheitliche Gründe hat. Wir hoffen, dass wir Momo schnell helfen können, damit er bald in ein liebevolles Zuhause ziehen kann.

In seinem ersten Zuhause lebte er mit anderen Katzen zusammen, die ihn wohl stark gemobbt haben. Zuletzt lebte er als Einzelkatze in reiner Wohnungshaltung. Wir werden, wenn er ins große Katzenzimmer ziehen darf, beobachten, ob es mit einer freundlichen und souveränen Katze klappen könnte. Denn zu zweit ist immer schöner als allein. Sollte sich zeigen, dass er unter anderen Katzen leidet, wäre ein gesicherter Balkon sicherlich eine schöne Abwechslung für Momo.

Derzeit ist Momo noch sehr zurückhaltend, scheint regelrecht verzweifelt aufgrund seiner Situation. Wir versuchen sein Vertrauen zu gewinnen und ihm wieder etwas Freude zu geben. Seine vorherige Besitzerin gab an, dass er sehr lieb und anhänglich ist, gerne Zeit mit seinen Menschen verbringt. Dieses Glück möchten wir Momo wiedergeben.

Geduldige und liebevolle Menschen können unseren Momo gerne besuchen. Bestimmt freut er sich, wenn sie leise mit ihm sprechen, ohne ihn zu bedrängen. Ihm einfach das Gefühl geben, er ist nicht allein.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider