Phibie – vorvermittelt

EKH
weiblich
ca. 1 Jahr
2019
Freigänger

Unsere Phibie ist eine ganz arme Samtpfote. Sie wurde im letzten Sommer von einem Hund im Wald aufgespürt. Sie war noch ein ganz kleines Krümelchen und kam als Handaufzucht auf eine Pflegestelle. Dort hatte sie nach einiger Zeit Pilzbefall, der behandelt wurde.

Nun konnte sie in ihr neues Zuhause umziehen. Aber der Pilz brach wieder aus. Ihre Menschen haben sich wirklich bemüht und alles getan, bekamen das Problem aber nicht in den Griff. So kam Phibie zu uns.

Auch bei uns war es ein langer Weg. Wir hatten den Pilzbefall besiegt, für lange Zeit. Dann zeigten sich wieder Anzeichen. Phibie hat leider ein schlechtes Immunsystem und ist anfällig für Infektionskrankheiten.

Und das tut uns so leid, denn sie ist ein ganz bezauberndes Kätzchen. Phibie ist unheimlich lieb und verschmust, spielt total gerne. Sie möchte ausgelastet werden, sonst wird sie ein wenig frech. Aber im charmanten Sinne.

Andere Katzen findet sie toll. Im Katzenhaus war Schlumpf immer ihr bester Freund. Gerne zieht sie als Zweitkatze ein.

Was sie braucht ist ein ruhiges Zuhause mit Menschen, die viel Zeit für sie haben. Aufregung und Stress müssen vermieden werden, damit sie gesund bleibt. Katzenerfahrung wäre hier von Vorteil, damit Phibie die beste Versorgung bekommt.

Wir hoffen von Herzen, dass sie bald wieder ein glückliches Katzenleben führen darf.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider