Mandala

EKH
weiblich
ca. 5 Jahre
August 2019
Wohnungskatze

Die süße Mandale wurde als Fundtier von unserer Tierrettung zu uns gebracht. Sie hat wirklich eine Tortur hinter sich und war unheimlich tapfer. Mandala musste am rechten Knie operiert werden und musste sehr lange “Boxenruhe” halten. Sie hat das toll gemeistert.

Nun ist der Kragen endlich weg und sie durfte ins große Katzenzimmer ziehen. Was soll man sagen? Sie war schier begeistert. Sie ist eine absolut soziale Katze und würde gerne als Zweitkatze einziehen. Allerdings müsste diese wirklich nett sein, denn wenn Mandala untergebuttert wird hat sie nichts entgegen zu setzen.

Ihre großen Hobbys sind Schmusen und Fressen. Sie ist einfach eine tolle und bezaubernde Katzenlady.

Die Katzentoilette benutzt sie ganz brav. Allerdings kann mal ein Häufchen unabsichtlich daneben gehen. Das lässt sich aber super einfach aufsammeln. Geschuldet ist dies einem Problem der hinteren Lendenwirbelsäule. Und auch für das linke Knie könnte eventuell irgendwann noch eine OP auf sie zukommen.

Bisher ist dies aber noch nicht notwendig und es wurden von der Physiotherapeutin mehrerer Möglichkeiten ausgelotet. Am wichtigsten ist es, die Muskeln aufzubauen. Hierdurch kann schon ganz viel erreicht werden. Später könnte man gegebenenfalls mit einer Goldakkupunktur arbeiten, aber vielleicht wird das auch gar nicht notwendig werden. Frau Bautz bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten und berät Sie sehr gerne.

Die kleine Maus freut sich schon auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider

Nachtrag Dezember 2019: Unsere Mandala zeigt sich schon seit einiger Zeit als ganz tolle Ersatzmama für verwaiste Babys. Derzeit betreut sie zwei schwarze Pantherchen, denen Sie viel Liebe gibt und ihnen natürlich auch Manieren beibringt.