Karlsson

EKH
männlich
ca. 10 Jahre
2018
Tierheimkatze

Unser Karlsson ist schon einige Zeit auf unserem Gelände unterwegs, wird gefüttert und versorgt.

Vormals eher schüchtern, war es unmöglich ein Bild von ihm zu machen. Nun aber wird der kleine Kerl immer mutiger. Läuft auf unserem Gelände herum, wartet auf unsere Mitarbeiter und natürlich seinen Futternapf.

Wir freuen uns, dass er immer mehr Vertrauen fasst. Er wird selbstverständlich weiter von uns betreut.

Unser Karlsson würde sich sehr über eigene Paten freuen.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider

 

Nachtrag 28.10.2020: Karlsson ist Bucelli! Was ist passiert? Vor einigen Jahren kam ein Kater zu uns, namens Bucelli. Da er total ängstlich und menschenscheu war, im Katzenhaus fast durchdrehte und unter der Situation extrem litt, entließ ihn unsere Katzenpflegerin auf das Gelände. Er sollte einer unserer Tierheimkatzen werden. Das sah Bucelli aber wohl anders und war jahrelang verschwunden. Wo er sich aufhielt ist unbekannt. Und eines Tages kam wieder ein Kater. Karlsson wurde er getauft. Ebenfalls scheu und mit großem Respekt vor den Menschen. Er kam unserer Mitarbeiterin wohl auch irgendwie bekannt vor, aber bei hunderten Katzenschützlingen ist es extrem schwer, sich an jede Zeichnung, an jedes Merkmal zu erinnern. Zumal der Kontakt zu Menschen gescheut wurde. Aber Karlsson wurde zutraulicher. Monat um Monat kam er näher, fasste immer mehr Vertrauen, verließ nicht mehr fluchtartig die Futterstelle. Einige Mitarbeiter dürfen ihn nun sogar streicheln. Und so konnte man ihn nun dem Tierarzt für einen großen Check vorstellen. Hierbei wurde auch der Chip ausgelesen, den jeder unserer Katzen trägt. Und siehe da. Es war Bucelli! Ein kleines Wunder. Er konnte uns wohl doch nicht ganz vergessen und hat uns wieder als seine Heimat angenommen. Wir arbeiten geduldig daran, dass Karlsson, so werden wir ihn weiterhin nennen, die Angst vor den Menschen verliert. Und vielleicht findet er dann sogar ein eigenes Zuhause. Einen schönen Hof. Auf dem er die Wahl hat, draußen zu sein oder sich auf die Couch zu kuscheln. Jedenfalls freuen wir uns riesig nun zu wissen, dass es unserem kleinen Streuner gut geht.