Muka

EKH
weiblich
geb. ca. 2013
05.05.2020
Freigänger

Die kleine Muka lebte bei einer älteren Dame. Als diese verstarb, gaben ihr nette Nachbarn ein Dach über dem Kopf und versorgten sie mit Essen. Sie gaben wirklich ihr Bestes, aber die ganze Situation war für Muka nicht optimal. So kam sie ins Tierheim.

Körperlich ist sie in einem katastrophalen Zustand. Herz und Niere sind nicht in Ordnung und an der linken Brustwand hat sie einen Knubbel, der so groß wie ein halber Tennisball ist. Diesen werden wir operieren lassen und es lässt sich sicherlich nicht vermeiden, dass sie nun einige Medikamente bekommt. Wir werden alles ausführlich weiter untersuchen.

Muka ist mit der Gesamtsituation völlig überfordert. Beim Essen ist sie sehr mäkelig. Sie wird noch Zeit brauchen, daher sind hier geduldige und sanfte Menschen gefragt.

Das neue Zuhause sollte ruhig sein, ohne Kinder und andere Katzen. Sie soll einfach im Mittelpunkt stehen dürfen und verwöhnt werden.

Der Krankheitsverlauf kann hier etwas länger dauern und sie darf in dieser Zeit keinen Besuch empfangen. Wenn Sie sich für Muka interessieren können Sie aber dennoch schon jetzt unsere Mitarbeiter kontaktieren. Diese werden Sie gerne beraten. Wir hoffen, dass es Muka bald besser geht und liebe Menschen ihr kleines Herz erobern können. Gesund und glücklich soll sie sein, dass wünschen wir uns von Herzen für die Kleine.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider