Amanda (nur gemeinsam mit Joy) – vorvermittelt

EKH
weiblich
wird nachgereicht
Oktober 2020
Wohnungskatze

Amanda wurde vom Veterinäramt beschlagnahmt. Es erfolgte noch keine endgültige Freigabe. Daher ist eine Vermittlung nur unter Vorbehalt möglich.

Unsere Amanda ist wahnsinnig ängstlich. Sie liegt die meiste Zeit in einer großen Box, eingewickelt in ihre Decke. Beim Betreten des Raumes sieht man sie gar nicht. Spricht man Amanda an, zieht sie sich in den äußersten Winkel der Box zurück. Noch immer in ihre Decke eingehüllt.

Mit ganz viel Geduld und liebevollem Zureden kann man mit der Hand langsam durch die Decke zu ihr durchdringen. Sie ganz vorsichtig und behutsam streicheln. Nach anfänglicher Anspannung wird sie etwas lockerer.

Ohne hektische Bewegungen, ganz in Ruhe kann nun die Decke vom Köpfchen entfernt werden und Amanda schaut einen mit ihren wunderschönen grünen Augen an. Dann lässt sie sich das Köpfchen streicheln, ohne gleich wieder Zuflucht unter der Decke zu suchen.

Ihr Blick zeigt aber, dass sie noch nicht so recht weiß wie ihr geschieht. Amanda wird ganz viel Zeit, Liebe und Geduld brauchen. Man darf nicht zu viel von ihr fordern, sollte sich über jeden kleinen Erfolg freuen.

Gesucht ist in ein ruhiger Haushalt ohne Kinder, in den sie mit ihrer Freundin Joy Einzug halten kann.

Bei Interesse an den süßen Mädels kontaktieren Sie bitte unsere Frau Bautz.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider