Amy (lebt auf einer Pflegestelle)

Kartäuser-Mix
weiblich
geb. Oktober 2007
30.12.2020
Freigänger

Auch Amy hatte nicht den schönsten Jahreswechsel, denn diesen erlebte sie im Tierheim. Als in ihrem Zuhause der Sohn wieder einzog, wurde sie wohl unsauber.

Amy litt bei Ankunft sehr. Sie wollte nichts fressen, presste ihr Köpfchen gegen die Wand. So saß sie stundenlang. Wir haben uns sehr große Sorgen gemacht und sind wieder einmal dankbar, dass wir unsere Ehrenamtlerin Julia haben. Diese hat Amy kurzerhand mit nach Hause genommen, damit sie zur Ruhe kommen kann und wieder eigene vier Wände hat.

Und das war der beste Plan. Denn kaum war sie aus der Transportbox raus, entspannte sie sich sichtlich. Sie frisst nun wieder, lässt sich streicheln, bürsten und genießt die Aufmerksamkeit. Auch unsauber ist sie überhaupt nicht.

Leider nahm sie nur Trockenfutter an, was alles andere als gesund ist. Nach und nach konnte man aber schon Nassfutter dazugeben und inzwischen wurde sie ganz auf Nassfutter umgestellt.

Die neugierige Katzendame wünscht sich einen ruhigen Haushalt, ohne Kinder. Bei Unruhe zieht sie sich lieber zurück. Daher sollte sie auch einen Rückzugsort haben, an dem sie sich ganz sicher fühlt.

Amy wünscht sich etwas Freigang, um sich mal die Pfötchen im Gras vertreten zu können. Super lange Ausflüge unternimmt sie aber nicht mehr.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte unsere Frau Bautz telefonisch. Diese wird Sie vorab gerne beraten und wenn es passen könnte, vermittelt sie den Kontakt zur Pflegestelle.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider