Sina – noch nicht vermittelbar

EKH
weiblich
ca. 3 Jahre
01.03.2021
Wohnungskatze

Sina wurde als kleiner Notfall abgegeben. Sie hatte zwei Blasensteine, Schmerzen und ständige Fieberschübe. Die Halterin konnte eine Operation und die Folgekosten nicht tragen und brachte Sina zu uns.

Als sie ins Tierheim kam hatte sie sehr starkes Fieber und musste sich so direkt einer Not-OP unterziehen. Die Steine waren an der Blasenwand festgewachsen und konnten entfernt werden. Sina hat das Ganze gut verkraftet, das Fieber ist runter.

Allerdings möchte sie einfach nicht fressen, was uns sehr große Sorgen macht. Sie muss derzeit noch zwangsernährt werden. Lässt das aber ohne Probleme zu. Wenn man ihr danach das Schnäuzchen und die Augen säubert fängt sie an zu schnurren und zu schmusen.

Ganz schnell hat sie sich in das Herz unserer Katzenpflegerin geschlichen, die sie als wahres Goldstück bezeichnet.

In ihrem vorherigen Zuhause hat sie mit einem Kater zusammen gelebt, was wohl auch sehr gut funktioniert hat. Vielleicht findet sie später in einem Katzenzimmer einen tollen Kumpel, oder bei Ihnen wartet eine Samtpfote sehnsüchtig auf eine nette Freundin.

Im Moment soll Sina erst einmal zur Ruhe kommen und möchte noch keinen Besuch empfangen. Erst muss sie wieder selbstständig fressen. Die Fäden müssen noch gezogen und der Urin nochmals untersucht werden. Wir hoffen von Herzen, dass die Kleine dann schnell wieder auf dem Weg der Besserung ist.

Sobald Sina zur Vermittlung steht, geben wir das bekannt. Dann können Sie gerne unsere Mitarbeiter kontaktieren.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider