Einfach entsorgt!

 

Am Donnerstag, dem 27.10.2011 entdeckte eine Dame in einem Hinterhof  der Forststrasse in Hilden im gelben Container ein Handtuch. Unter diesem befand sich eine Transportbox mit einem toten Kater (unkastriert und ungechipt, ca. 1-3 Jahre alt, grau-getigert mit weißen Pfötchen). Dieser Kater lebte noch, als er in die Box gesperrt wurde. Er versuchte aus seinem “Gefängnis” auszubrechen, hatte blutige Pfötchen und ausgefahrene Krallen und in seiner Todesangst hat er in die Box uriniert und Kot abgesetzt. Ob er letzendlich verdurstet, erstickt oder verhungert ist, kann man nicht sagen. Aber das alle drei Todesarten mit zu dem schlimmsten zählen, die einem Tier angetan werden können, ist wohl klar. Anbei Bilder der Box und des Handtuchs. In der Box befindet sich ein sogenannter beiger Flickenteppich mit schwarzen und roten Streifen, sowie ein Stringtanga in tarnfarben(beige-braun). Wenn jemandem diese Dinge bekannt vorkommen, bitte melden. Der Vorfall wurde an die Staatsanwaltschaft Düsseldorf weitergeleitet.