LUNA

LUNA
Meine herzlichen Grüße gehen an das Tierheim in Hilden.
Ich bin nun schon 5 Monate bei meiner Familie und als Fazit: ich fühle mich katzen-wohl.
Zunächst war ich sehr zurückhaltend und eigentlich auch etwas frech.
Mein Mitbewohner Karlchen (ein Kater- alles Andere als dominant) hatte doch Einiges wegzustecken.
Aber ihm wurde von meiner Familie erklärt, dass ich offensichtlich kein einfaches Dasein hinter mir hatte.. . Dank Zuwendung,Verständnis, Liebe und Geduld, die mir meine Familie zukommen lässt, hat sich Vieles für mich geändert.
Ich liege auf meinen Lieblingsplätzen, auch im Bett gemeinsam mit Karlchen; oder unter dem Heizkörper, oder gemeinsam mit Karlchen auf den großen, weichen Flächen unseres neuen Katzenbaums (yes, den vorherigen habe ich zerlegt….).
Wenn meine Familie meinen Namen ruft, dann reagiere ich und laufe zu ihr, nicht nur, wenn´s Essen gibt, nein, auch so, ich bin ja kein Unmensch….
Inzwischen lasse ich mich auch streicheln, hmm… das tut ja soooo gut. Bürsten- einfach toll für Pharaoninnen mit schildpattfarbenem Fell.
Seit ein paar Tagen steht hier im Wohnzimmer noch ein Baum, den ich einfach nur wunderschön finde. Da hängen bunte Kugeln dran und das Licht ist so schön… liebe Frau Bautz: sollte ich Baum und Kugeln verschonen oder ….. , was meinen Sie?
Ich habe erfahren, dass meine Menschen vom Weihnachtsfest sprechen….. es naht…. auch ein Geschenk ??
Ja, auf alle Fälle: kein Platz ist für mich zu hoch, ich bin agil, beweglich, unternehmungslustig und
ausgesprochen gut drauf.
Also: macht Euch keine Sorgen um mich; es ist Alles im grünen Bereich.
Ein ruhiges Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2015 wünscht Euch
LUNA