Sky (ehemals Kai)

Liebes Team,
wir haben Sky im Februar 2009 zu uns nach Burgdorf geholt. Wir haben es nie bereut. Dieser Hund war einzigartig und hat mit seiner ganz eigenen Art jeden verzaubert der ihn kennengelernt hat. Er entpuppte sich als ein sehr gelehriger Hund und trotz seines Alters von 7 Jahren haben wir ihm noch sehr viel beibringen können. Leider bekam er im Dezember 2012 eine Entzündung im Gehirn die auf den Sehnerv drückte. Er wurde schlagartig blind und war sehr beeinträchtigt. Nach 4 Tagen wurde es besser und das sehlicht kam zurück. Leider hatte er in der Nacht darauf eine Magenumdrehung. Wir haben in Hannover mit der Tierärztlichen Hochschule eine großartige Klinik und sie haben es geschafft, dass er alles überstanden hat. Die Magenumdrehung hat er sehr gut überstanden. Leider mussten wir das Kortison absetzen, so dass er wieder blind wurde. Nach einigen Wochen durfte er wieder behandelt werden und konnte dann nur noch auf einem Auge sehen. Er ist damit zurecht gekommen, sein empfindlicher Magen leider nicht. Jede Nacht hat er uns wenigstens 3x geweckt weil er raus musste. Wir haben alles für ihn getan. Es stellte sich heraus, dass er noch eine Diabetis dazu bekommen hatte. Auch die wurde behandelt und wir hatten noch einen wunderschönen Sommer mit Sky. Im September bekam er seinen ersten epileptischen Anfall. Ein großer Schock für uns. Wir haben auch diesen behandelt, leider wirkte sich alles negativ auf die Entzündung im Kopf hin. Er sah noch weniger, hörte kaum noch etwas und brach mit den Hinterläufen weg. Trotzdem hatte er immer noch Freude an seinen Spaziergängen und spielte auch soweit es hm möglich war mit seinem riesigen Kong. Den konnte er besser sehen. Am vergangenen Montag hat er uns gezeigt das es nicht mehr geht. Wir haben ihn erlöst und seine betreuende Tierärztin hat gesagt, dass es der richtige Moment war. Sie hat ihn auch sehr gerne gehabt. Sky war ein einzigartiger Hund und wir sind so glücklich ihn die letzten Jahre bei uns haben zu können. Er hinterläßt eine riesige Lücke, aber wir hoffen, es geht ihm jetzt wieder gut. Bei uns wird der Schmerz noch lange bleiben, wir waren so glücklich mit ihm. Wir danken Ihnen, dass Sie uns damals das Vertrauen gegeben haben und Sky seine letzten Jahre bei uns verbringen konnte. Wir haben alles für ihn getan.
Mit traurigen Grüßen Andrea und Michael Krämer