Taron

Hallo, liebe Tierfreunde – jetzt endlich melde mich auch mal… also, ich muss schon sagen, bei Euch hatte ich ein richtig langweiliges Leben. Die einzige Abwechslung waren die Spazier- gänge mit meinen Hunde- schwestern“ und meinen Gassigängern. Nun bin ich schon seit Mitte April bei denen zu Hause und es ist echt cool. Das Zusammenleben mit den Mädels klappt prima und ich bin auch inzwischen nicht mehr sooo dickköpfig wie noch vor einigen Wochen. Aber das schönste war mein Urlaub in den Bergen. Da gab es richtig viel zu entdecken. Vor unserer Wohnung leben Alpakas, Ponys, ein Esel und Minihängebauchschweine in einem Tierhaus, mit denen habe ich mich erst mal ausgiebig beschnüffelt. Auf unseren Wanderungen musste ich dann auch hoch hinaus, meine Menschen sind ja so richtige Gipfelstürmer. Nun kann ich auch Seilbahn und Korblift fahren, hab einfach so getan, als hätte ich das schon immer gemacht. Ein paar Beweis- fotos lege ich Euch bei. Zwischendurch haben wir auch Murmeltiere flitzen sehen. Die machen ja echt Krach mit Ihren lauten Pfiffen. Ein anderes Mal standen wir mitten in einer Kuhherde, na da habe ich denen freundlich über die Schnauzen geschleckert. Schade, auf meine Spielversuche sind die dicken Tiere nicht eingegangen. Auch die Haflinger (mit Fohlen) haben sich weniger um mich gekümmert. Das schlimmste für mich war aber das Gewitter. Ich musste ich all meinem Mut zusammen nehmen und mit meinen Leuten den Berg hinabklettern. Ach, die Menschen dort im Urlaubsland sind ja total Hunde freundlich! Sie bauen große, hölzerne Hundebadewannen, da konnte ich mich prima hineinlegen. War ja auch eine große Hitze dort, meine kleine Boxerschwester hat mit mir zusammen in den Bächen gelegen.
Nun sind wir schon eine Woche wieder zu Hause und meine Chefin sagt immer noch „dickes Tier“ zu mir. Dabei hab ich doch so schön abgenommen und durch das viele Laufen und Klettern schöne Muckis bekommen, sieht echt gut aus! So, nun muss ich mal schauen, ob ich die Mädels von Ihren Plätzen verscheuchen kann, sonst Kuschel ich mich irgendwo an. Meine Box steht inzwischen im Keller, brauch ich auch nicht mehr. Im Urlaub bin ich auch schon mal mit meiner Schwester alleine geblieben, meine Menschen waren einfach zum Shoppen und meinten, dass wir dabei stören – hätten wir sicher! Also, bei mir ist alles toll und es geht mir gut. Hundekumpels hab ich auch schon viele kennengelernt, davon erzähle ich dann später – bis dahin
Liebe Wuffis TARON