2020 – Alles für die Kleinsten

Eines unserer Projekte war ein Wintergarten für die Kleintiere. Dieser wird auch schon fleißig genutzt, aber nun wollen wir ihn optimieren. Aus den festen Unterteilungen wollen wir zwei bis drei flexible Unterteilungen vornehmen, die nur noch mittig verlaufen. So können Besucher unseren Langohren auch von außen zuschauen und es gibt mehr Platz. Um alles sicher zu machen, müssen hier noch feste Teile an der Wand befestigt werden. So ist ein Annagen ausgeschlossen. Eventuell werden wir auch die Heizung höher hängen.

Nicht nur Kaninchen, Meerschweinchen und andere Nager finden den Weg zu uns, sondern auch sehr viele gefiederte Freunde. Hier steht uns ein Raum mit mehreren Volieren zur Verfügung. Diese sind zwar schöner als Käfige, aber wir möchten den Vögeln mehr Platz bieten. Auch von ihnen müssen manche längere Zeit auf ein Zuhause warten. Wir werden eine große Voliere anfertigen lassen, die sich variabel unterteilen lässt. So wird der Raum bestmöglich genutzt und ermöglicht unseren Schützlingen mehr Freiheit.

Ob wir die beiden oben genannten Projekte noch in diesem Jahr angehen können ist fraglich. Im Moment haben wir viele Baustellen. Wahrscheinlich werden wir 2021 mit den Arbeiten beginnen.

Sehr oft werden verletzte Wildvögel zu uns gebracht. Unter anderem Tauben. Diese päppeln wir, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Hier haben wir eine Außenvoliere gebaut, die ihnen etwas mehr Platz bietet. Damit sich die hübschen Tiere nicht ganz so eingeengt fühlen müssen.

Herzliche Grüße

Manja Bretschneider & Ihr Tierheim-Team Hilden