Danksagung und Jahresrückblick

Liebe Freunde des Tierheims Hilden,

ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, in dem die am häufigsten gegoogelten Worte wohl Corona und Covid-19 waren. Wer hätte gedacht, dass 2020 in solchem Maße von diesen Worten beherrscht sein würde. Dass die gesamte Menschheit mit solch gravierenden Änderungen und Beschränkungen im täglichen Leben zurechtkommen muss.

Als uns der Virus im Frühjahr 2020 erreichte, entschieden wir uns im Tierheim für einen kompletten Lockdown. Bis die Bestimmungen wieder gelockert wurden und eine Maske ausreichend war. Die Anstrengungen schienen sich gelohnt zu haben und wir waren guter Hoffnung. Nun ist es Winter und die Zahlen der Neuinfektionen sind höher als je zuvor. Aufgrund dessen gibt es wieder weltweite Schließungen. Dies betrifft Restaurants, Clubs, Einzelhandelsgeschäfte und vieles mehr. Aber auch die gesamte Kunst- und Kulturszene. Viele Menschen bangen um ihren Arbeitsplatz, um ihre Existenz. Ein jeder von uns ist betroffen.

Auch im Tierheim hat Corona tiefe Spuren hinterlassen. Ein normaler Alltag war und ist nicht mehr möglich. Es muss erneut mit halber Besetzung im Zwei-Schichtsystem gearbeitet werden. Denn oberste Priorität ist der Schutz unserer Mitarbeiter. Diese gewährleisten die Versorgung unserer Tiere, die für uns an allererster Stelle steht.

Auch unsere ehrenamtlichen Helfer haben diese notwendigen Maßnahmen sehr getroffen. Diejenigen, die täglich unsere Hunde ausführen. Die unseren scheuen Samtpfoten mit Liebe und Geduld neues Vertrauen in die Menschen geben. Die bei den kleinsten unserer Tiere bei der Pflege helfen. Die jeden Samstag in der Cafeteria stehen, Kuchen backen. Uns auf den Märkten unterstützt und fleißig mit gebastelt haben. Uns helfen, das Gelände in Schuss zu halten. Was wären wir nur ohne euch? Sie alle dürfen nun nicht mehr ins Tierheim kommen. Wir wissen, wie schwer euch der Abstand fällt. Wie sehr ihr eure Schützlinge vermisst. Wissen, wie viel Herzblut ihr gebt für unser Tierheim und seine Bewohner. Dafür von ganzem Herzen Danke. Es werden wieder bessere Zeiten kommen. Daran müssen wir glauben.

Aber auch der finanzielle Aspekt spielt eine Rolle. Alle unsere Einnahmen sind weggefallen. Unsere beliebten Märkte zu Ostern und Weihnachten und unser großes Sommerfest. Ebenso alle Büchermärkte. Hier war unser Stand immer sehr beliebt.

Aber ohne eure Hilfe und Unterstützung hätte es uns noch schlimmer getroffen. Egal ob Futter- und Sachspenden, Geldspenden oder die Erfüllung unserer Wünsche bei Amazon Smile. Auch viele Kinder und Jugendliche haben großes Engagement gezeigt. Selbst die Kleinsten haben freudig mit einer Überraschung an unsere Tür geklopft. Dies geht einem ganz besonders zu Herzen. Sind sie doch diejenigen, die auch in der Zukunft für den Schutz unserer Tiere sorgen. Ihr alle seid großartig. Wir sind dankbar, Menschen wie euch an unserer Seite zu haben.

An dieser Stelle möchten wir auch all den Firmen die für uns gespendet haben, für uns tätig waren und uns unterstützt haben, herzlichst danken. Im Namen unserer Tiere, aller Mitarbeiter und des gesamten Vorstandes. In diesem Jahr möchten wir einmal einige Baufirmen benennen. Zum Teil haben diese Firmen zum Selbstkostenpreis gearbeitet oder uns großzügige Nachlässe eingeräumt. Die einen waren selbst schon jahrelang im Tierschutz engagiert. Andere haben in unserem Tierheim ihr Herz für den Tierschutz entdeckt. Ohne deren Entgegenkommen wäre es fast unmöglich gewesen, die bereits 2019 angefangenen Arbeiten fertig zu stellen oder notwendige Reparaturen durchführen zu lassen.

Unser besonderer Dank geht an die folgenden Firmen:

Siegel & Podlech

Michael Uelwer GmbH

Rastorfer

Torsten Weih Elektrotechnik

Rother GmbH & Co.KG

Krause Metallbau

ITOPS GmbH IT-Dienstleistung

Harald Mink Sanitär- und Heizungsbauer

Danken möchten wir auch den vielen Menschen, die einem Schützling aus dem Tierheim ein neues Heim gegeben haben. Die Liebe, Geduld und oftmals auch viel Arbeit investieren, um diesen Tieren eine zweite, manchmal auch dritte oder vierte Chance zu geben. Und es ihnen damit ermöglichen, in ein liebevolles Zuhause zu ziehen. Wir freuen uns immer riesig über Post von unseren ehemaligen Tieren.

Der erneute Lockdown wirft nun auch uns wieder zurück. Alles auf Anfang. Ob unsere Märkte im nächsten Jahr stattfinden können wissen wir nicht. Unser Wunschweihnachtsbaum im Tierheim fällt dieses Jahr ebenfalls weg. In vielen Geschäften stehen unsere Spendendosen. Ein wichtiger Bestandteil unserer Einnahmen. Diese werden nun wieder leer bleiben. Finanziell erneut eine schwierige Situation für uns und alle anderen Tierheime, Wildparks, zoologische Gärten und Pflegestellen.

Auch wenn ihr uns im Moment nicht besuchen könnt,  vergesst uns und andere Einrichtungen bitte nicht. Mit jeder noch so kleinen Spende helft ihr dabei, das Wohl unserer Schutzbedürftigen zu sichern. Unsere Projekte, die ihr unter der entsprechenden Rubrik auf der Homepage findet, voranzutreiben. Unseren Tieren zum bestmöglichen Leben zu verhelfen, dass in einem Tierheim möglich ist. Einige haben Schlimmes erlebt. Wurden vernachlässigt oder waren einfach nicht mehr gewollt. Ihnen möchten wir gerecht werden. Aber auch die Lebensumstände können sich ändern und die Versorgung nicht mehr gewährleistet sein. Auch für diese Menschen und ihre Tiere sind wir immer da. Nehmen diese Aufgabe sehr ernst und sind dankbar für absolute Ehrlichkeit.

Bitte passt alle auf euch auf, bleibt gesund und haltet durch. Damit wir uns hoffentlich im nächsten Jahr wiedersehen können.

Im Namen des gesamten Vorstandes und der Mitarbeiter wünschen wir euch allen ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest und ein hoffentlich besseres Jahr 2021, welches von Gesundheit, Glück und Zusammenhalt geprägt sein soll.

Euer Team vom Tierheim Hilden