1 Jahr in meiner neuen Familie

Hallo liebes Tierheim Team 🙂

Es wird Zeit, dass ich mich auch mal wieder zu Wort melde. Hier ist Saphira, aber Ihr kennt mich sicher noch unter dem Namen Pepperoni.

Heute, seit genau einem Jahr, lebe ich bei meinem Hunde-Freund Murphy und meiner neuen Familie.

Da ich als Angsthund (der auch mal geschnappt hat) vermittelt wurde, hatte ich ne Menge zu lernen und mich an gaaanz viele Dinge zu gewöhnen.

Heute kann ich mit Stolz berichten, dass es mir total gut geht. Meine Familie liebt mich über alles, ist total geduldig mit mir. Ich habe für mich sooo viel geschafft in diesem Jahr. An meinem Verhalten bei zwischenhundlichen Begegnungen muss ich immer noch ein wenig arbeiten, aber ich bin mir sicher auch dies bekomme ich noch hin 😉

Selbst Auto fahren klappt mittlerweile ganz gut … auch wenn ich das nicht unbedingt toll finde, aber nach ein paar Minuten gehts. Mein Freund Murphy fährt dagegen ganz gerne Auto … wenn er dabei ist fällt es mir etwas leichter.

Und in den Garten der Familie darf ich mittlerweile sogar ohne Leine. Das genieße ich total. Wenn ich meine "dollen 5-Minuten" habe, renne ich wie bekloppt rein und raus. Und spielen mit nem Ball draußen ist auch ne Wucht. Ihr müsstet mich mal sehen, wie ich da wie ein Flummi hinterher springe 🙂 Und vor allem auf der Wiese wie doll rumrollen und sich zwischendurch mal krabbeln lassen ist super. Und by the way … das Wasser aus dem Quellstein schmeckt 5x besser als drinnen aus dem ollen Wassernapf 😛

Eigentlich dürfte ich wie Murphy auch in die obere Etage des Hauses, aber irgendwie traue ich mich immer noch nicht über die letzte obere Schwelle … also stehe/liege ich oft auf den oberen Stufen der Treppe wenn meine Familie sich oben aufhält. Irgendwann traue ich mich sicher auch diese letzte Hürde zu nehmen.

So, das waren ein paar Neuigkeiten von mir.

Viele Grüße sendet Euch die "Ehemalige"
Saphira (ehem. Pepperoni)