17. Juli 2021 – Rettet das Huhn

Am Samstag war es soweit. Der Verein “Rettet das Huhn” hat erneut Hühner vor der Schlachtung gerettet. Alle 12.5000 Hühner aus Bodenhaltung sollten nach qualvoller Haltung getötet werden, weil sie nicht mehr jeden Tag ein Ei legen. Die Mädels sind alle erst ca. 1½ Jahre alt und hatten noch nie irgend etwas schönes in ihrem Leben. Nur Pein und Schrecken. Und das Tag für Tag.

“Rettet das Huhn” hat nun auf allen Wegen versucht, für so viele Hühner wie möglich ein artgerechtes und liebevolles Zuhause zu finden. Insgesamt konnte der Verein für 3.400 Hennen einen Platz finden. Viele der Tiere haben Verletzungen durch die enge Haltung und Kloakenvorfälle durch die hohe Eierproduktion.

Wir als Tierheim waren sehr glücklich, zumindest  93 Hennen helfen zu können. Wir selbst können natürlich nicht so viele Tiere aufnehmen. Und so haben wir im Vorfeld schöne Plätze gesucht und auch gefunden. Unser Dank gilt neben “Rettet das Huhn” auch den großartigen Menschen, die diesen armen, geschundenen Seelen ein schönes Leben bieten.

15 Hennen haben wir in unserem Tierheim untergebracht. Diese müssen ebenfalls noch gepäppelt werden. Aber sie fühlen sich schon sichtlich wohl. Auch sie suchen ein Zuhause, in dem sie endlich Huhn sein dürfen.

Bei der nächsten Rettung in NRW werden wir wieder mit dabei sein. Unsere Mitarbeiterin Svenja, die die Übernahme organisiert und die Tiere abgeholt hat sagte: “Als Tierpflegerin ist es ein gutes und schönes Gefühl, dort mitgewirkt zu haben.”

Nochmals unser Apell: Bitte gebt ein paar Cent oder Euro mehr aus, um Produkte aus artgerechter Freilandhaltung zu kaufen. Helft uns, die Tiere zu schützen. Damit solch schreckliche Bilder endlich der Vergangenheit angehören.

Herzliche Grüße

Euer Tierheim-Team Hilden