Regenwasserrückhaltebecken/Hundepool

Die Arbeiten an unserem Regenwasserrückhaltebecken/Hundepool nähern sich dem Ende entgegen. Letzte Woche wurden die Beschichtungsarbeiten fertiggestellt, jetzt folgen noch die ganzen Kleinigkeiten, wie Eingangstor setzen und Einzelstellen beipflastern, Leitungen für Strom durch die Leerrohre ziehen und anschließen, Pumpen und Sandfilteranlage montieren, Schläuche für die Verrieselung verlegen, Rasenfläche wiederherstellen, …………

Bis alles komplett verlegt, montiert und installiert ist, werden wohl noch 2-3 Wochen vergehen, da wir einen Teil der Arbeiten in Eigenregie, bzw mit Hilfe unserer Ehrenamtler durchführen wollen.

Wenn alles fertiggestellt ist, haben wir alle geforderten Auflagen erfüllt und gleichzeitig die Möglichkeit geschaffen, unseren Hunden an heißen Tagen eine Abkühlung verschaffen zu können. Darüber hinaus kann unsere Physiotherapeutin Rosi Lammertz jetzt vor Ort therapeutische Maßnahmen durchführen.

Ebenso erhoffen wir durch dieses Alleinstellungsmerkmal, für Hundehalter, die für Ihren Vierbeiner eine Urlaubsunterkunft suchen, einen zusätzlichen Anreiz geschaffen zu haben.

Im Jahr 2020 wurde mit den ersten Planungen und Kostenschätzungen begonnen, welche im Jahr 2021 konkretisiert wurden. Zu diesem Zeitpunkt war schon zu erkennen, dass auf Grund der Auswirkungen durch Corona, wie auch durch die Folgen der Flutkatastrophe, es schwer sein würde im Zeitplan zu bleiben. Darüber haben sich die Lohn- und Materialkosten explosionsartig entwickelt, so dass wir mit den Herstellungskosten wahrscheinlich leider nicht unter der Summe, der in 2021 konkretisierten Kostenschätzung, enden werden.

Daher sind wir für jede noch so kleine finanzielle Unterstützung dankbar.

Vielleicht sieht sich ja auch einer der großen Baumärkte und Gartencenter, wo wir regelmäßig Kunde sind, wie OBI in Hilden, Toom in Langenfeld, Hellweg in Monheim, Dehner in Langenfeld,  …..in der Lage, uns mit einer Spende in Form von 300 m² Rollrasen zu unterstützen.