Mo: 15:00 - 18:00 Di, Mi, Fr & Sa: 14:00 - 17:00
Do, So & an Feiertagen: geschlossen
Tel: 02103 / 5 45 74
Mail: info@tierheim-hilden-ev.de


Mila

Rasse: American Staffordshire Terrier
Geschlecht: Weiblich, kastriert
Alter: unbekannt
Ankunft: 14.06.2019

Über mich

Unsere Mila kam mit ihren zwei Welpen im Juni 2019 zu uns. Da ein Klageverfahren lief, wurde sie fast drei Jahre nicht zur Vermittlung freigegeben. Leider litt Mila in unserem Tierheim extrem. Irgendwann kam sie an den Punkt sich selbst aufzugeben, so dass wir uns dazu entschieden Mila auf einer privaten Pflegestelle unterzubringen.

Das war die beste Entscheidung die wir treffen konnten. Mila lebte sich sehr gut ein und kam nach und nach zur Ruhe. Heute geht es ihr, abgesehen von gesundheitlichen Beschwerden, bestens.

Bei ihrer Ankunft 2019 litt sie unter starkem Giardienbefall. Leider wurde ihr Darm beschädigt. Die Folgen spürt Mila noch heute. Außerdem wurde eine Hüftdysplasie festgestellt und ihre Hüfte saß schräg. Wir entschlossen uns dazu, Mila mit Goldakupunktur zu behandeln. Während der Operation stellten die Ärzte fest, dass Mila zusätzlich bereits leichte Arthrose in ihren Zehen hat. Von der Operation erholte sich unser Mädchen gut. Leider kam es immer wieder zu starken Durchfällen, so dass wir Mila unserer Tierheilpraktikerin Simone von Lillys Bar vorstellten. Während der Behandlung stellte sich heraus, dass unsere Mila unter einer Futtermittelallergie leidet. Seitdem liegt der Fokus auf hochwertige Fütterung, Darmsanierung und homöopathische Mittel, die Mila guttun. Mila kann mittlerweile wieder unterschiedliche Futtersorten essen.

Eine weitere Baustelle war Milas Hormonhaushalt. Dieser war völlig durcheinandergeraten. Da sie immer wieder scheinträchtig wurde, wurde sie dann kastriert. Später entdeckten wir eine Umfangsvermehrung an Milas Zitze, so dass ihre Gesäugeleiste entfernt wurde. Auch von diesem Eingriff erholte sich unsere Kämpferin gut.

Nachdem Mila alles mitgenommen hat, was geht, steht nun am 11.04.2022 eine Zahnsanierung an. Wir hoffen, dass die arme Maus danach endlich zur Ruhe kommen darf.

Charakterlich ist Mila eine ruhige Hündin. Stafftypisch schläft sie am liebsten mit unter der Bettdecke und meidet Regen! 😉 Sie genießt Streicheleinheiten und ist sehr verschmust. Menschen, die sie kennt, begrüßt sie fröhlich, dabei wackelt ihr ganzer Körper vor Freude. Fremden Männern tritt sie unsicher gegenüber. Sie ist sensibel und schreckhaft.

Da Milas allgemeiner Gesundheitszustand hohe Kosten verursacht und Mila in ihrem Leben viel Unschönes erleben musste, möchten wir Mila auf keinen Fall aus ihrer jetzigen Familie reißen. Sie lebt dort als Familienhündin mit Kindern zusammen. Mila durfte endlich ankommen und das möchten wir ihr nicht nehmen.

Um die laufenden Kosten zu decken, würden wir uns über Menschen freuen, die eine Patenschaft für Mila übernehmen.